Samstag, 17. Juni 2017 - Sonntag, 18. Juni 2017

"Hundeverhalten" und "Alleine trotz Leine" nach hundeTEAMschule Anita Balser

1-Tages-Seminare mit Anita Balser und Linda Sikorski

 

Wann: 
Samstag, 17.06.2017 | 10:00-16:30 Uhr 
Sonntag, 18.06.2017 | 10.00 - 16:30 Uhr

Kosten:  Teilnehmer mit Hund € 160,- | Tielnehmer ohne Hund 115€ | Partner € 80
Anmeldung: mit Hund ausgebucht ohne Hund hier | Warteliste hier (bitte unter Bemerkung hinzufügen, für welches der beiden Seminare ich euch anmelden möchtet)


Hundverhalten und Alleine trotz Leine nach hundeTEAMschule Anita Balser  

 

Hundeverhalten
HTS hat 2006 damit begonnen, Hunde nach ihrer möglichen Rolle/Typ im Rudel zu beobachten. Über die Jahre wurden diese Beobachtungen und Einschätzungen immer wieder durch neue Erfahrungen und Erkenntnisse erweitert und in einem didaktisch nachvollziehbaren Konzept zusammengefasst.

Ziel des Seminars ist, den eigenen Hund nach einer ersten Einschätzung durch die Trainer in Interaktion mit einem anderen, passenden Hund zu beobachten. Kennt man die Rolle/den Typ seines Hundes, versteht man welchen „Slang“ er spricht. Wir können lernen und beobachten, was er braucht, was seine Talente und Fähigkeiten, aber auch die Grenzen seiner Kompetenz im Bezug auf seine Rolle, sind.

Das Verstehen der Rolle des eigenen Hundes kann helfen, einen neuen Blickwinkel auf den Hund zu bekommen und Erklärungen für jahrelanges unerfolgreiches Erziehen liefern.

Alles in allem ein spannendes Beobachtungsseminar, welches hilft „hündisch“ besser zu verstehen und nachvollziehen zu können, und uns einen weiteren „Puzzlestein“ in unserer Beziehung zum Hund schenkt.

Alleine trotz Leine - Leinenaggression
Leinenaggressivität ist DAS Thema schlechthin in der Hundeerziehung. Wenn der eigene Vierbeiner aggressiv an der Leine auf Artgenossen reagiert, bleibt dem Menschen oft nur noch, allen Konflikten aus dem Weg zu gehen und zu Zeiten spazieren zu gehen, in denen man nicht damit rechnen muss, jemandem mit Hund zu begegnen.

Dies schränkt das Leben mit dem Hund massiv ein und nicht zuletzt bleibt der Spaß mit dem Hund völlig auf der Strecke.

Dieses Seminar zeigt auf, wo die Ursachen für Leinenaggressivität liegen können und wie die Veränderung scheinbarer Kleinigkeiten im alltäglichen Umgang, große Wirkung haben kann. Es kann verblüffend schnell gehen, und der Hund pöbelt nicht mehr.

Warum ist das so? Weil die wenigsten Hunde wirklich Spaß daran haben. Häufig liegt die Ursache für Pöbeln an der Leine einfach darin, dass der Mensch bis dato noch keinen, für den Hund nachvollziehbaren Ansatz gefunden hat, der dem Hund klar kommuniziert:

Lass das! Du brauchst das nicht zu tun!

Dieses Seminar versetzt den Hundehalter in die Lage, dem eigenen Hund alles geben zu können, was dieser braucht, um das Verhalten zeigen zu können, welches sich der Mensch so sehr wünscht. Entspannung auf beiden Seiten ist das Ergebnis!

dogcity bottom